Wort zum Sonntag am 30.04.2022: Frühling in der gesellschaftlichen Situation

Von Wolfgang Beck

Im Moment spüre ich schon ein wenig Aufbruchstimmung, wenn man so will den Frühling in der gesellschaftlichen Situation. Aber es ist ein unsicherer Frühling, das merken wir alle. Die Coronazahlen sind wieder ein wenig nach oben gegangen, der Ukrainekrieg fordert von unserem Land auch eine stärkere Beteiligung, […]

Wort zum Sonntag am 13.11.2021: Das Reich Gottes ist bereits da

von Michael Jungerth

Am Ende des Kirchenjahres werden uns in den Gottesdiensten Texte zugemutet, die vom Ende der Welt und des Lebens handeln. Die Apokalypse hat immer wieder Konjunktur. In den verschiedensten Szenarien droht der Welt dabei ein dramatisches Ende. Viele meiner Schülerinnen und Schüler wünschen sich die Apokalypse als […]

Wort zum Sonntag am 18.09.2021: Alle sollen eins sein!

Photo by Jon Moore on Unsplash

Von Klaus Herberts,
Mitbrgründer und Vorsitzender der ACH Backnang

Im Abschiedsgebet im Johannes-Evangelium betet Jesus Christus für alle, die an ihn glauben: „Alle sollen eins sein“ (Joh 17,20a, ökumenische Einheitsübersetzung 1980). Betrachtet man dagegen die Realität, so ist sie ein eklatanter Verstoß […]

Wort zum Sonntag am 31.07.2021: Fromm werden

Von Ulrike Arlt-Herberts

Heute ist der Namenstag des heiligen Ignatius von Loyola (1491-1556), dem Begründer des Jesuitenordens, des Ordens, dem auch der aktuelle
Papst, Papst Franziskus, angehört. Ignatius war ein Zeitgenosse Martin Luthers. Ebenso wie Luther war Ignatius auf der Suche nach dem gnädigen Gott. Martin Luther wurde seelische Befreiung durch […]

Von |01.09.2021|Kategorien: Wort zum Sonntag|

Wort zum Sonntag am 12.06.2021 – Redet von Gott!

(Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash)

Von Michael Jungerth
Religionslehrer am Beruflichen Schulzentrum Backnang

Im diesjährigen Religions-Abitur am beruflichen Gymnasium hatten die Schüler einen Text zu bearbeiten, in dem es darum ging, dass es heutzutage schwierig ist, von Gott zu sprechen. Uns fehlen buchstäblich die Worte für die – oft sehr […]

Nach oben