Bild: Rosenzweig, CC BY-SA 3.0 <https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0>, via Wikimedia Commons

Wussten Sie’s …? Das Koster Schöntal ist gewissermaßen die Urgoßmutter der Katholischen Kirchengemeinde in Backnang.

Seit Ende des Dreißigjährigen Krieges (1648) war Backnang rein protestantisch. Das blieb auch sehr lange so. Aber 1654 kaufte Jeremias Voßmar, Schenk von Winterstetten die Burg Ebersberg. Und der war Katholik. 1698 ging der Ebersberg an das Kloster Schöntal, das zwei Zisterziensermönche dorthin entsandte. Das war die Urzelle für die Katholiken in der Region. Es dauerte noch bis 1786, bis die katholische Kirchengemeinde Ebersberg gegründet wurde. Daraus ging dann 1848 die Pfarrei Oppenweiler hervor, aus der wiederum 1895 die Pfarrei Backnang entstand.

Übrigens: Das Kloster Schöntal ist ein wunderbares Ausflugsziel! Nomen est omen.

Weitere Informationen dazu finden Sie ind er Festschrift zu 125 Jahren Johanneskirche, die 2019 erschienen ist, und nach wie vor in beiden Backanger Kirchen zum Kauf ausliegt.