Vorab: Beide Konzerte sind bereits voll besetzt. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.

I colori del Barocco – Eine virtuose Reise durch das barocke Italien

Überbordende Lebensfreude, Temperament, Leichtigkeit, Affektdarstellung und Virtuosität: Die Musik des italienischen Barock ist so farbenreich wie ein Blumenstrauß. Mit seinem neuen Programm „I colori del Barocco“ begibt sich das Freiburger Barockensemble Klangwebernach Italien – in das Land, welches oft als Geburtsort der Barockmusik bezeichnet wird. Zu hören ist das Trio in zwei Konzerten am 18. Oktober um 17 Uhr (keine Reserveierung mehr möglich!) und um 19 Uhr in der St. Johanneskirche in Backnang.

Um 1600 vollzieht sich hier ein Stilwandel in der Musik, der völlig neue Farben, Ideen und musikalische Besetzungen hervorbringt. Neu an diesem Stilwandel sind auch Kompositionen, die explizit für instrumentales Ensemble gedacht waren.

Das Barockensemble Klangweber (Johanna Weber, Blockflöte, Monika Ecker, Barockvioloncello, Adhi Jacinth Tanumihardja, Cembalo) widmet sich in seinem Programm vor allem den Anfängen der Epoche und stellt virtuose Sonaten und Canzonen des Italienischen Frühbarocks vor. Diese kombiniert es dann mit späteren Werken, welche sich aus diesem Stil heraus entwickelt haben.

Coronabedingt gibt es für beide Konzerte nur jeweils 44 Sitzplätze in der St. Johanneskirche, daher ist eine vorherige Anmeldung für die Konzerte notwendig (reiner.schulte@katholisch-backnang.de, oder auf dem Anrufbeantworter unter 07191-732604). Für die Konzerte gelten die üblichen Hygiene und Abstandsregeln. Insbesondere müssen sich alle Zuhörer*innen für die Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten in Listen eintragen und ihre Kontaktdaten hinterlassen.