Was wir über Gott, über Jesus Christus wissen und glauben, das wissen wir aus dem Buch der Bücher. Die Bibel ist nicht nur das Fundament unseres Glaubens, sondern auch das Bindeglied zwischen den verschiedenen Konfessionen. Die Backnanger Bibel-Brücken wollen Brücken von der Bibel zum Alltag, Brücken zwischen Gott und Menschen, Brücken zwischen Konfessionen sowie Brücken zwischen Menschen bauen. Die ACK, die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Backnang, lädt herzlich zu den drei Abenden ein. 2020 geht es unter dem Leitgedanken „Gott geht mitum ein Fundament: das Deuteronomium. Das 5. Buch Mose scheint – mit Ausnahme der Zehn Gebote – wie ein unbekanntes und fremdes Buch. Die Bibelbrücken zeigen, dass das Deuteronomium viel mehr ist: ein „Evangelium“, das die leidenschaftliche Beziehung zwischen Gott und Mensch auf dem Herzen hat, ein Geschichtswerk, das Identität für die Zukunft formuliert, ein Text, der Antworten auf die Fragen einer schnelllebigen und technologisierten Welt geben kann.

  • Dienstag, 17.03.2020 um 19.30 Uhr, Zionskirche (EmK), Albertstraße 9;
    Segen und Fluch, Katrin Brockmöller, Direktorin des Katholischen Bibelwerks; Eintritt frei
  • Donnerstag, 26.03.2020 um 19.30 Uhr, Neuapostol. Kirche, Sulzbacher Str. 76; Gott sei Dank!, Martin Kaschler, evang. Pfarrer Großaspach; Eintritt frei
  • Freitag, 03.04.2020 um 19.30 Uhr, Christkönigskirche – als Fort­führung: Judas; (Eintrittskarten)

Dauer: jeweils 90 Minuten; anschließend gemütliches Beisammensein

(Klaus Herberts)