Das Erbe von Max Josef Metzger, dem Gründer der katholischen Friedensorganisation: Vortrag und Gespräch mit Dr. Wolfgang Gramer, Pax Christ, und Prof. Dieter Groß am Donnerstag, 09.01.2020, 19.00 Uhr, Technikforum, Wilhelmstaße 32, Backanang

Der katholische Priester Max Josef Metzger war Militärseelsorger im 1. Weltkrieg. Diese prägende Erfahrung machte ihn zum Pazifisten und zum Gründer der katholischen Friedensorganisation Pax Christi. Vor gut 75 Jahren ermodetetn ihn die Nazis. Das ist Anlass, sich an diesen Menschen zu erinnern und zu überlegen, was heute für den Erhalt des Friedens notwendig ist. Zu der Veranstaltung im Technikforum Backang, 9.Januar, 19 Uhr, laden ein die Katholische Erwachsenenbildung, die Friedensinitiative, die Arbeiterwohlfahrt, die Naturfreunde und der Arbeitskreis „Erinnern und Gedenken“. An dem Abend wird kurz der Lebenslauf Metzgers vorgestellt. Dann erläutert der Stuttgarter Künstler Dieter Groß das Porträt, das er von Metzger gemalt hat. Danach wird Wolfgang Gramer von Pax Christi die Wichtigkeit der Freidensarbeit auch für unsere Zeit darstellen. Volkmar Schwozer wird mit seinen Musikern den Abend auffrischen.