Die Orgel der Christkönigskirche in Backnang (Seelacher Weg) ist seit September aufwändig renoviert worden. Ihren ersten Einsatz wird sie im Rahmen einer Orgelnacht am 15. November von 19-22 Uhr haben. Unter dem Titel „Kunstvolle Berührungen“ spielen Léon Berben (Köln) und Reiner Schulte Toccaten aus 400 Jahren Musikgeschichte. Außer der großen Kreisz-Orgel erklingen im ersten Teil des Abends drei weitere Instrumente, die man in der Barockzeit alle als Clavier bezeichnet hat: eine kleine Truhenorgel, ein Cembalo und das am weitesten verbreitete Instrument dieser Zeit, ein Clavichord.

Das Programm bietet einen Überblick über 400 Jahre Musikgeschichte am Beispiel der Toccata, einer Gattung, die sich durch die gesamt Musikgeschichte seit etwa 1600 zieht. Im ersten Teil der Orgelnacht ab 19 Uhr sind Toccaten aus der Zeit vor Johann Sebastian Bach zu hören, gespielt auf Clavichord, Cembalo, kleiner und großer Orgel. Ab 20 Uhr folgen Toccaten von Bach selbst. Und im dritten, ab 21.15 Uhr, erklingen Toccaten von Robert Schumann bis Kurt Estermann. Abschluss und Höhepunkt bildet die fulminante Toccata von Charles-Marie Widor aus seiner fünften Orgelsymphonie.

Die Spenden des Abends sind für die Orgelrenovierung in Christkönig bestimmt. In den Pausen zwischen den Musikblöcken wird unter anderem der „ORGELwein zur Blauen Stunde“ ausgeschenkt.