Am 22.03.2020 werden in den katholischen Kirchengemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart unter dem Motto „Wie sieht‘s aus?“ neue Kirchengemeinderäte gewählt. Wieder sind dann fünf Jahre vorbei, in denen sich in den Kirchengemeinden St. Johannes und Christkönig insgesamt 24 Ehrenamtliche als gewählte Räte für die Gemeinden engagiert haben. Es wurde diskutiert und verhandelt, erdacht und erarbeitet, entschieden und durchgeführt. Gemeindeleben ermöglichen und christliches Leben erfahrbar machen, dies ganz konkret in den Gemeinden und der Gesamtkirchengemeinde umzusetzen, ist eine der Hauptaufgaben des Kirchengemeinderats. Vielfältig sind die Aufgaben: soziales Engagement fördern und die Arbeit der Kindergärten unterstützen, die vielen Gebäude erhalten und gestalten und für Alt und Jung die Gemeinde zu einem Zuhause machen, Liturgie und Seelsorge gestalten und Möglichkeiten der Begegnung schaffen, die Finanzen der Gemeinden steuern und Personal einstellen. Tatendrang und Kreativität sind gefragt, damit neue Ideen und Projekte unsere Gemeinden am Puls der Zeit halten. Da ist es wunderbar, wenn Ehrenamtliche ihre vielfältigen Talente einbringen.

Christkönig und St. Johannes brauchen Menschen, die sich für fünf Jahre in den KGR wählen lassen, die hinter die Kulissen einer Kirchengemeinde schauen und aktiv mitgestalten wollen. Wir suchen Menschen jeden Alters, von jungen Erwachsenen bis zu Senioren, die Freude daran haben, mit anderen zusammen Kirche ein Gesicht zu geben. Wir suchen Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten und Erfahrungen, die sich in Arbeitsgruppen und Gremien einbringen mögen.

Wenn Sie interessiert sind, sprechen Sie die Hauptamtlichen, die Pfarrsekretärinnen oder uns amtierende Kirchengemeinderäte an. Fragen Sie, was Sie noch wissen möchten.

(Birgit Heuckeroth)