Platz für Asyl in Europa – Die Kampagne des Diakonischen Werks Württemberg zur Europawahl und zum Weltflüchtlingstag 2019

Mit der Kampagne zeigt das Diakonische Werk: Das Recht auf Asyl hat einen Platz in Europa.
Um öffentlich auf dieses Recht aufmerksam zu machen, schlägt das Diakonischen Werk vor, dass Einzelpersonen oder Gruppen und Organisationen einen Stuhl gestalten. Die Asylstühle werden dann am 15. Mai in Stuttgart in einer großen Installation präsentiert; zur Eröffnung werden Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Kirche und Gesellschaft eingeladen, u. a. auch die Kandidatinnen und Kandidaten für die Europawahl.

Rechtzeitig zum Weltflüchtlingstag am 20 Juni gehen die Stühle zurück in die Herkunftsorte und können dort mit einer regionalen Aktion verbunden werden.
Mit der Idee des „Asylstuhls“ setzen wir ein Zeichen:
– Jeder Asylstuhl zeigt, wie groß das Engagement für Asyl in der Gesellschaft ist. Es sind viele, die nicht einverstanden sind mit einer Politik der Abschottung und
Ausgrenzung.
– Jeder Asystuhl zeigt, dass Menschen bereit sind, Fremde aufzunehmen. Es sind viele, die sich für ein Zusammenleben in Vielfalt engagieren und bereit sind, in
der Nachbarschaft und im Quartier ihr Leben und Zeit und Ressourcen zu teilen.

Als Christinnen und Christen machen wir uns stark für den Flüchtlingsschutz und eine offene demokratische Gesellschaft. Gerade die Fremden stehen im Mittelpunkt der Schutzbestimmungen Gottes, in ihnen sehen wir Jesus Christus selbst gegenwärtig.

Machen Sie mit! Die Kampagne lebt davon, dass möglichst viele Stühle zusammenkommen.
Bis April 2019 können Sie Ihren Stuhl/Ihre Stühle anmelden.

Informationen zur Kampagne und den Möglichkeiten der Beteiligung finden Sie unter

http://diakonie-wuerttemberg.de/kampagne-asyl