So lautet der offizielle deutsche Titel des Weltgebetstages 2019. Frauen aus Slowenien haben die Gottesdienstordnung verfasst für diesen Höhepunkt der weltweiten Frauenökumene. Von Samoa bis Chile werden Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen die Gottesdienste zum Weltgebetstag vorbereiten und leiten.

In Backnang gestalten Frauen aus der Matthäus- und Christkönigsgemeinde den Gottesdienst gemeinsam und laden Frauen wie Männer herzlich ein, den Weltgebetstag mitzufeiern: am Freitag, 01.03.2019 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Christkönig (Einsingen der Lieder um 18.45 Uhr, im Anschluss gibt es ein gemütliches Beisammensein bei Tee und landestypischen Spezialitäten), im Gemeindehaus St. Johannes und in der Pauluskirche in Maubach sowie um 15.00 Uhr im Haus am Aspacher Tor.

2019 steht der ökumenische Weltgebetstag im Zeichen von Slowenien. Slowenien ist einer der kleinsten und jüngsten Länder Europas, gehörte einst zu Jugoslawien. Lediglich zwei Millionen Menschen leben hier in einem Land, das mit großen Naturschönheiten beschenkt wurde, von der Pannonischen Tiefebene bis hin zu Hügeln, hohen Bergen und grünen Wäldern, in denen 600 Bären leben. Auch findet sich die größte Karsthöhle Europas in Slowenien und vieles andere Faszinierende. Die slowenische Künstlerin Rezka Arnus, die das Mottobild schuf, ist selbst nahezu blind. Sie liebt ihre slowenische Heimat, und so schmücken rote, typische Volksstickereien ihr Gemälde. Auf dem Tisch befindet sich ein Stück Potica, der nationale Kuchen Sloweniens, ein Hefenusskuchen. Die Trauben stehen für die Bedeutung des Weins in ihrer Heimat, sind aber auch Hinweis auf die Probleme des Alkoholismus. Als Liebesbotschaft liegt auf dem Tisch auch ein Lebkuchenherz aus einheimischem Honig und mit einer Nelke verziert – der slowenischen Nationalblume. Der grüne Hintergrund steht für die Natur dieses schönen Landes mit seinen Feldern und Wäldern. Auf dem Bild sind Menschen zu sehen, die am Rande der Gesellschaft leben, eine geflüchtete Mutter mit Kind, ein tauber Junge, ein blindes Mädchen und ein gelähmtes Mädchen. Und all diese Menschen sind von Gott eingeladen. Der ökumenische Weltgebetstag wird auch 2019 in mehr als 120 Ländern der Erde begangen. Der Weltgebetstag ist eine ökumenische Basisbewegung, die Frauen weltweit auf vielfältige Weise vernetzt. Ziel ist, „informiert“ zu beten für die Anliegen von Frauen aus aller Welt. Und Ziel ist, betend zu handeln durch die Kollekte des Weltgebetstages, mit der Frauenprojekte von mehr als 100 Partnerorganisationen weltweit unterstützt werden.