Am 1. Dezember startet der Kartenvorverkauf für das traditionelle Silvesterkonzert, das am Silvesterabend von 22 bis 23 Uhr in der Backnanger St. Johanneskirche stattfindet.
Für das diesjährige Konzert auf der Schwelle zum neuen Jahr hat Regionalkantor Reiner Schulte wieder ein festlich-besinnliches Programm aus klassischer, romantischer und moderner Orgelmusik zusammengestellt.

„Weihnachtsfriede“ ist es überschrieben. Der Friede ist ein genuin weihnachtliches Thema: „et in terra pax“, „und Friede auf Erden“, habe den Engel gesungen. Gleichzeitig hat sich 2018 der Friedensschluss am Ende des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal gejährt. Und so stelle ich an diesem Abend Werke gegenüber, die den Frieden von Weihnachten und seine Zerbrechlichkeit in Musik fassen. Zu hören sind Händels Wassermusik (zur Beendigung des Spanischen Erbfolgekriegs 1717), und eine Battaglia, ein Kriegsfanfare, von Johann Kaspar Kerll (17. Jahrhundert). Einem martialischen Stück von Jean Pierre Leguay steht Jean Langlais Gesang für den Frieden gegenüber, und dem Choral „Nun danket alle Gott“ von Sigfried Karg-Elert die Friedensbitte „Verleih uns Frieden gnädiglich“, komponiert von Felix Woyrsch aus dem Jahr 1918. Den Höhepunkt des Pogramms bilden zwei Teile aus Gustav Holst Symphonischer Dichtung „Die Planeten“, in denen er Mars, den Kriegsgott, und Venus, die Friedensbringerin, charakterisiert.

Die Karten im Vorverkauf zu 10 € bzw. erm. 6 € sind bei der Buchhandlung Kreutzmann in Backnang erhältlich und für 12 bzw. 8 € an der Abendkasse.